Abrudern und Abpaddeln 2018

Abrudern und Abpaddeln 2018

von links: Landrat Dr. Kistler, Anna Leber, Vorsitzender Claudio Helling, Lena Berner, Timm Rienecker, Jonathan Fitzky, Oberbürgermeister Dr. Frank

Am 28.10.2018 fand das traditionelle Abrudern und Abpaddeln als Abschluss der Saison 2018 statt.

Zahlreiche Vereinsmitglieder begrüßten unter anderem Herrn Landrat Dr. Kistler und Herrn Oberürgermeister Dr. Frank, die sich zur einweihung des neuen Bootsstegs als Gäste des WVW eingefunden hatten.

Der Vorsitzende Claudio Helling berichtet über das Großprojekt, welches die vergangene Saison maßgeblich bestimmt hatte. Er dankte dem Landratsamt für die Unterstützung bei der Genehmigung des Stegs, der Stadt Waldshut-Tiengen und dem Kernkraftwerk Leibstadt für die finanzielle Unterstützung, den beteiligten Firmen – insbesondere der Firma AluBau GmbH und der Firma StollBau GmbH für die Ausführung der Arbeiten, sowie Bernd Friebe und seinen vielen Helfern für die Organisation und die Eigenleistungen. Herr Dr. Kistler wusste in seinem Grußwort zu berichten, dass die erste Genehmigung für einen Steg des Wassersport-Vereins Waldshut e.V. vor 80 Jahren erteilt wurde. Er wünscht, wie Herr Dr Frank, dem Verein viel Erfolg und Glück mit dem neuen Steg.

Die Erfolge der Rennruderjugend in der zurückliegenden Saison war anschließend Thema bei den von Dagmar Fitzky vorgenommenen Ehrungen. Fünf Jugendliche wurden für Ihre besonderen Leistungen bis hin zu Landesmeisterschaften und Deutschen Vizemeisterschaften ausgezeichnet.

Anschließend konnte Jonathan Fitzky den von ihm genutzen und zu einem großen Teil von der Ruderjugen finanzierten einer auf den Namens „Sindbad“ taufen. Uli Leber gab dem neuen Doppelvierer von Filippi den treffenden Namens „Gran Torino“.

Den Abschluss machte wie immer das gemeinsame Kaffeetrinken in geselliger Runde.

Der WV Waldshut e.V. blickt auf eine erfolg- und ereeignisreiche Saison 2018 zurück. Wiir hoffen auf eine Wiederholung im kommenden Jahr.

2018-11-05T21:50:59+00:00