Liebe Vereinsmitglieder,

auf der Mitgliederversammlung im Jahr 2017 hatten wir beschlossen, dass wir zur Bewältigung und gleichmäßigen Verteilung der im Verein anfallenden Arbeiten einen verpflichtenden Dienst einführen wollen. Zur Ableistung von Vereinsarbeitsdiensten sind grundsätzlich alle Mitglieder verpflichtet, die im vorausgegangenen Kalenderjahr eine Kilometerleistung von 200 km (Ruderer) bzw. 100 km (Paddler) absolviert haben. Ausnahmen gibt es u.a. für Mitglieder des Vorstands.

Der Umfang der zu leistenden Vereinsarbeiten beträgt jährlich acht Stunden. Je nicht voll geleisteter Arbeitsstunde sind 10,– € zu bezahlen.

Die Arbeitsstunden für 2019 werden momentan ausgewertet und die Ergebnisse werden Ende April kommuniziert.

Für 2020 haben wir jetzt „nuudels“ geschaltet – das Prinzip funktioniert wie zuvor: Bitte klickt auf die Vereinsarbeit, die Ihr erledigen möchtet, und tragt Euch dann in den nuudel ein. Es können sich mehrere Leute pro Arbeitsdienst eintragen – die Organisation erfolgt dann innerhalb der Gruppe.

Nach getaner Arbeit bitte die Arbeitsstunden in das elektronische Fahrtenbuch eintragen, nicht unter geruderte/gepaddelte Kilometer, sondern unter Vereinsarbeit 😉 Das macht uns die Auswertung am Ende des Jahres sehr viel einfacher und verhindert Ungerechtigkeiten.

Wir gehen davon aus, mit diesem System ein gutes Gleichgewicht zwischen Verteilung der Arbeiten und Verwaltungsaufwand gefunden zu haben und hoffen, auf Eure Mithilfe und Unterstützung.

Mit wassersportlichen Grüßen,

Angelika Priese

nuudels