Silver Skiff 2017 Turin Italien

Silver Skiff 2017 Turin Italien

Am Sonntag, dem 12. November fand die Skiff Regatta in Turin statt. Vom Wassersportverein Waldshut waren dabei: Markus Grobert, Uli Leber, Barbara Grobert, Anke Zantop und Willi Kröber. Letzterer als bekennender Nichtruderer hauptsächlich als Techniker, Bootsträger und Fotograf.

Angereist sind wir am Freitag, um am späten Nachmittag zum ersten Mal die ca. 11 km lange Strecke abzufahren. Der zweite Streckentest am Samstag fiel neblig und kalt aus. Die anspruchsvolle Strecke war im Nebel kaum auszumachen, trotzdem kamen wir alle heil zurück.

Die Regatta startete am Sonntag um 10.00 Uhr. Als Erster war Markus mit der Startnummer 85 dran. Markus erreichte in einem hochkarätigen Teilnehmerfeld die Silbermedaille in der Kategorie Masters D.

Als zweite Starterin des WVW war Anke mit der Startnummer 238 an der Reihe. In einem konzentrierten und sicheren Rennen konnte sie ihr Vorjahresergebnis verbessern, und erreichte am Ende die Bronzemedaille in der Kategorie Masters E.

Mit der Startnummer 528 musste Uli in seinem Rennen nicht nur gegen einige widerspenstige Konkurrenten, sondern auch gegen eine Erkältung kämpfen, die ihn sichtlich geschwächt hatte. Er konnte trotz der erschwerten Bedingungen, sein anvisiertes Zeitziel von 50 Minuten erreichen.

Last but not least ging Barbara mit der Startnummer 556 an den Start. Obwohl Sie in einer ersten Reaktion nach dem Zieleinlauf nicht mit ihrem Rennen zufrieden war, hatte sie alle ihre Ziele erreicht, eine Zeit unter 55 Minuten, das neue Boot ist heil geblieben und von Kentern war gar nicht die Rede.

Leider konnten wir die großartigen Eindrücke der Veranstaltung nicht ausgiebig genießen, da wir möglichst bald die Heimreise antreten wollten, um dem vorhergesagten Schnee am Gotthard zu entgehen. Wir sind dann zwar doch noch durch den Schnee gefahren, aber bis 22.30 waren wir zurück am Bootshaus.

2018-04-03T16:41:09+00:00