Übergangsregeln zum Betrieb des Wassersport-Vereins Waldshut während der Corona-Maßnahmen

1. Personen, die Krankheitssymptome*) aufweisen, müssen zuhause bleiben. Ebenso bleiben alle zuhause, die in den letzten 14 Tagen Kontakt gemäß RKI Kategorie 1**) zu Infizierten hatten.

*) Symptome beinhalten u.a. Fieber, Husten, Geruchs- sowie Geschmacksstörungen, Bindehautentzündung, Durchfall, Müdigkeit oder Kurzatmigkeit. Die Symptome müssen nicht Corona-spezifisch sein, sondern beziehen sich auf alle Infektionskrankheiten.

**) RKI Kategorie 1 Kontakt bedeutet u.a. Kontakt zu infizierten Personen, die in häuslicher Gemeinschaft leben oder mind. 15 Minuten („face-to-face“) Gesprächs-Kontakt

2. Trainingsgruppen dürfen aus nicht mehr als 5 Personen (inkl. Trainer) bestehen. Die Zusammensetzung der Trainingsgruppen darf bis auf weiteres nicht verändert werden (kein Austausch von Sportlern), damit im Falle einer Infektion „nur“ 5 Leute in Quarantäne geschickt werden müssen.

3. Das Wassertraining kann zur Zeit nur in Booten erfolgen, deren Crew sich aus Mitgliedern aus maximal zwei verschiedenen Haushalten zusammensetzt. Dabei ist darauf zu achten, dass (wo immer möglich) ein Abstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten ist. Die Rotation von Bootsbesetzungen von Personen, die nicht aus den gleichen zwei Haushalten stammen, ist zu vermeiden.

4. Das Rudern/Paddeln ist nur nach vorheriger Anmeldung beim 2. Vorsitzenden gestattet.  Dazu muss bis spätestens 9:00 morgens eine WhatsApp an ihn geschickt werden und von ihm bestätigt werden. Falls der Sportler die bestätigte Wasserzeit nicht wahrnimmt, muss ebenfalls der 2. Vorsitzende informiert werden.

5. Wir empfehlen, eine Mund-Nasen-Bedeckung an Land zu tragen. Dort wo der Abstand von mindestens 1.5m nicht gewährleistet werden kann (z.B. beim Ein- und Auswassern vom Motorboot) muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

6. Griffe von Paddeln/Riemen/Skulls und Sitze sind nach Trainingsende zu desinfizieren. Derjenige, der das Bootshaus nach Abschluss den Trainings abschließt, desinfiziert die Türklinken.

7. Es ist (zusätzlich zum efa-System) eine Liste zu führen, in der die Wassersportler samt Datum und Uhrzeit aufgeführt werden. Diese Liste liegt im Bootshaus neben dem Computer aus. Sie dient zur Nachverfolgbarkeit der Kontakte im Falle einer Infektion.

8. Die Duschen und Umkleiden können nur im Notfall (Kenterung) benutzt werden. Bitte kommt bereits fertig zum Training angezogen – und nutzt die Duschen bei Euch zuhause.

9. Der Kraftraum ist ab 2. Juni wieder geöffnet. Die ausgehängten Hygieneregeln sind zu beachten.

Desweiteren verweisen wir auf folgende „Fair-Play“-Regeln:

  • Hygiene-Regeln: Hände-waschen, Desinfizieren, Nies-Etikette
  • Bescheid geben bei Krankheitssymptomen
  • Distanzregeln – miteinander helfen

Waldshut, 1. Juni 2020         Der Vorstand

Rev. 5 vom 1. Juni 2020