Übergangsregeln zum Betrieb des Wassersport-Vereins Waldshut während der Corona-Maßnahmen

  1. Personen, die Krankheitssymptome*) aufweisen, müssen zuhause bleiben. Ebenso bleiben alle zuhause, die in den letzten 14 Tagen Kontakt gemäß RKI Kategorie 1**) zu Infizierten hatten.

 

*) Symptome beinhalten u.a. Fieber, Husten, Geruchs- sowie Geschmacksstörungen, Bindehautentzündung, Durchfall, Müdigkeit oder Kurzatmigkeit. Die Symptome müssen nicht Corona-spezifisch sein, sondern beziehen sich auf alle Infektionskrankheiten.

**) RKI Kategorie 1 Kontakt bedeutet u.a. Kontakt zu infizierten Personen, die in häuslicher Gemeinschaft leben oder mind. 15 Minuten („face-to-face“) Gesprächs-Kontakt

  1. Training ist momentan nur für Individualsportler bzw Mitglieder aus max 2 Haushalten möglich.
  2. Griffe von Paddeln/Riemen/Skulls und Sitze sind nach Trainingsende zu desinfizieren. Derjenige, der das Bootshaus nach Abschluss den Trainings abschließt, desinfiziert die Türklinken.
  3. Die Duschen und Umkleiden können ab 1. Juli wieder benutzt werden. Momentan ist die Benutzung aber nur für Einzelpersonen bzw Personen aus dem gleichen Haushalt möglich.
  4. Der Kraftraum ist wieder geöffnet. Die ausgehängten Hygieneregeln sind zu beachten. Es besteht Reservierungspflicht. Auch hier ist nur Training für Einzelpersonen bzw Personen aus maximal 2  Haushalten möglich.

Desweiteren verweisen wir auf folgende „Fair-Play“-Regeln:

  1. Hygiene-Regeln: Hände-waschen, Desinfizieren, Nies-Etikette
  2. Bescheid geben bei Krankheitssymptomen
  3. Distanzregeln – miteinander helfen

Waldshut, 2. November 2020

Der Vorstand